Das Volksbuurt-Museum

Das Volksbuurt-Museum vermittelt Ihnen einen Eindruck vom Leben in einem städtischen Armenviertel zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Sie können interaktiv erfahren, sehen, hören und sogar riechen, wie sich die Bewohner trotz ärmlicher Umstände durchs Leben schlugen. In der «Gasse», die einer ehemaligen Hofstatt des Stadviertels Wijk C nachgebaut ist, geben sprechende Puppen Ihnen einen Einblick in ihren Alltag (deutschsprachiger schriftlicher Führer verfügbar). So können Sie sich eine Vorstellung von den «guten alten Zeiten» machen. Das Aufeinandertreffen von Vergangenheit und Gegenwart sowohl im wie auch rund um das Museum kann aber auch Denkanstöße liefern, um über unsere heutige Zeit nachzudenken.

Das Volksbuurt-Museum steht mitten im Stadtviertel Wijk C, einem äußerst lebhaften ehemaligen Armenviertel im Norden der Altstadt Utrechts. Die Sammlung des Museums – Gebrauchsgegenstände, Fotos, Tonfragmente – wurde mit aktiver Mithilfe ehemaliger Bewohner des Viertels zusammengetragen.

Teile der Erläuterungen zu den Sammlungsobjekten wie auch ein Teil des Filmmaterials sind auf Englisch übersetzt. Ein schriftlicher deutsch- oder englischsprachiger Führer kann Sie falls erwünscht bei Ihrem Rundgang durch das Museum begleiten.

 

Wechselausstellung: Sterrenwijk, ein Blick auf 't wijk (niederländisch / englisch)

Ab 13. Oktober 2022

Sterrenwijk wird von seinem Bewohnern „‘t Wijk“ genannt. Das östlich der Altstadt gelegene Viertel ist mit 875 Einwohnern eines der kleinsten Stadtviertel Utrechts. Gut 90 Prozent des Wohnungsbaus besteht aus Sozialwohnungen. Das Viertel wird von den Straßen Venuslaan, Abstederdijk, Notebomenlaan und Oosterspoorbaan begrenzt. Da es nur wenige Zugangswege gibt, ist das Viertel ziemlich isoliert.

Ursprünglich wurde das Viertel für besserverdienende Arbeiterfamilien gebaut und sollte etwa 25 Jahre bestehen. Infolge des enormen Mangels an Wohnraum nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Wohnungen jedoch länger genutzt als beabsichtigt. Sie wurden zunehmend von großen, einkommensschwächeren Familien bewohnt. Aus «‘t Wijk» wurde mehr und mehr ein eigentliches Arbeiterviertel, in dem sich die Bewohner gut auskennen und Nachbarschaftshilfe eine Selbstverständlichkeit ist. Und die Bewohner stolz auf ihr Viertel sind. Der soziale Zusammenhalt ist charakteristisch für «’t Wijk».

Doch hat sich einiges geändert, nicht nur in Sterrenwijk. Die Bevölkerungszusammensetzung ist vielfältiger geworden, wodurch das Viertel seine ursprüngliche Verbundenheit etwas verloren hat. Insbesondere ältere Bewohner bemängeln, dass der frühere Zusammenhalt und die Geselligkeit abgenommen haben. Im Gegensatz zu früher, als sich die Leute häufig auf der Straße aufhielten, begegnen sie einander kaum noch. Was man nicht kennt, das liebt man nicht…

Diese Ausstellung führt Sie durch das Viertel Sterrenwijk, vom Bau der ersten Wohnungen bis zur Gegenwart. Und, wer weiss, vielleicht gilt dann doch noch: was man kennt, das liebt man...

Rundführung durch das Stadtviertel Wijk C

Jeden ersten und dritten Samstag findet um 11.30 Uhr eine Rundführung durch Wijk C statt (in holländischer Sprache). Weitere Informationen über Buchung und Preise finden Sie hier.

 

Besucherinformationen

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag von 11 – 17 Uhr
Montags geschlossen (mit Ausnahme von Oster- und Pfingsmontag) Am 1. Januar (Neujahr), 26. April (Königstag) und 25./26. Dezember (Weihnachten) ist das Museum geschlossen.

Sehen Sie bitte auf www.volksbuurtmuseum.nl nach für aktuelle Informationen.

 

Preise
Erwachsene:       € 6.00
Kinder bis und mit 12 Jahre: gratis
Museum-Jahreskarte (NL) und U-Pas (Utrecht): gratis

Contact

Waterstraat 27 
3511 BW in Utrecht
030 - 231 82 92
[email protected]

Geopend:
dinsdag t/m zondag
van 11.00 - 17.00 uur

Meld je aan voor de nieuwsbrief